Beschreibung


Das biologische Oxidationsverfahren mit biorulli® nutzt einen oder mehrere rotierende Scheibentauchkörper für den Abbau organischer Substanzen, die in Abwässern enthalten sind. Jeder Scheibentauchkörper besteht aus einer Welle, auf die Scheiben aus Polypropylen in je nach Modell variabler Zahl aufgesteckt sind. Mittels eines Getriebemotors wird die Welle sehr langsam gedreht (1 ÷ 5 Umdrehungen pro Minute, in Abhängigkeit von Modell und Beschaffenheit des Abwassers).

Die Scheiben sind partiell (circa 40% ihres Durchmessers) in ein Becken eingetaucht, durch welches das zu klärende Abwasser fließt.
Der Kontakt zwischen Abwasser und Scheibenkörper favorisiert die Ansiedlung von Bakterienflora auf den Scheiben. Diese Flora, dank des kontinuierlichen Rotierens der Scheiben, kommt abwechselnd durch Eintauchen in Kontakt mit dem Abwasser (wo es nahrhafte organische Substanzen aufnehmen kann) und mit der Luft (wo eine Sättigung mit Sauerstoff und anderen, für den Prozess der biologischen Oxidation wichtigen Elementen stattfindet).

Die Bakterienschicht löst sich nach dem Absterben automatisch von der Oberfläche der Scheiben in Form von leicht zu sedimentierenden Flocken ab.