Beschreibung

Wenn aus Gründen der Wirtschaftlichkeit oder durch eine besondere geografische Lage auf die Realisierung einer zentralen Abwasseranlage verzichtet werden muss, bietet sich der Einsatz von Kleinkläranlagen für die Reinigung häuslicher Abwässer an.
Für die biologische Reinigung von Abwasser aus kleineren und mittelgroßen Siedlungen besteht der ideale Prozess aus einem Siebvorgang, Vorklärung mit Schlammabsetzbecken (Imhoff-Tank), biologischer Klärung und Überschussschlammentnahme.
In den Kompaktanlagen biocombi mit Filter, einem von MITA Biorulli vorgeschlagenem System, erfolgt die biologische Klärung mittels einer partiell eingetauchten Scheibe (Scheibentauchkörper), auf der sich der Bakterienrasen ansiedelt. Um ein Nachklärbecken zu ersetzen, kommt ein Tuchfiltersystem zur Anwendung, das aus einer horizontal angeordneten gelochten Trommel besteht, die mit einem speziellen Filtertuch und einem System zur Schlammentfernung ausgestattet ist.
Die bedeutenden Vorteile dieses Systems liegen im minimalen Energiebedarf, im geringen Wartungsaufwand mit einfachen Maßnahmen, reduzierten Abmessungen und einer konstanten Leistung auch bei wechselnder Belastung; zudem zeichnet sich die Anlage dadurch aus, dass weder eine Lärm- noch eine Geruchsbelästigung entsteht.
Die biologische Reinigungsphase erfolgt mit einem Scheibentauchkörper mit Scheiben aus Polypropylen, die parallel auf eine zentrale Achse montiert sind; der Scheibendurchmesser variiert in Abhängigkeit zur Anlagengröße von 2,00 m bis 2,40 m. Die Scheiben, die zu 40% ihrer Oberfläche in das zu reinigende Abwasser eingetaucht werden, sind ein ideales Trägermaterial für die Bildung der Bakterienflora, die für die biologische Reinigung sorgt.
Die Tuchfiltration ersetzt das Nachklärbecken. Das biologisch gereinigte Abwasser muss vor dem Erreichen des Auslasses einen Tuchfilter passieren. Die Oberfläche dieses Filters wird nach und nach von einer Schlammschicht überzogen, die eine Erhöhung der Leistungsabnahme verursacht; über einen Füllstandssensor wird daher eine Pumpe gesteuert, die mittels einer Absaugeinheit in der Trommel, direkt am Filtertuch die Wassermenge abpumpt, die zur Reinigung des Tuches erforderlich ist. Der so entnommene Schlamm wird, soweit vohanden, in das Vorklärbecken zurückgeleitet oder anderen Verfahren zugeführt (Klärschlammbehandlung).
Neben der Einhaltung gesetztlicher Vorschriften erfüllt dieses Klärsystem auch wichtige praktische Anforderungen. Der Wartungsaufwand ist gegenüber traditionellen Anlagen sehr gering, die Arbeiten müssen nicht durch spezialisiertes Personal erfolgen.
Die Kompaktanlagen MITA Biorulli der Serie BC eignen sich insbesondere für kleine Gemeinden, Ferienanlagen und Hotels.